Suchbegriff

Kunde: Anbieter von Industriezentrifugen, weltweit

Der Kunde ist ein führender und international tätiger Hersteller von Industriezentrifugen mit Vertriebs- und Servicezentren rund um den Globus.

Die Herausforderung für Schaeffler

Überwachungslösung zur zuverlässigen Fernwartung

Wartung des FAG SmartCheck durch einen Techniker

Verfügbarkeit der Dekanter steigern, Planbarkeit von Reparatureinsätzen optimieren

Dekanter finden ihren Einsatz überall dort, wo Flüssigkeiten getrennt oder geklärt werden. Häufig werden Störungen an den Anlagen durch eine Unwucht an Schnecke oder Trommel ausgelöst. Eine Unwucht kann in der Regel aber nur dann von einem Techniker behoben werden, wenn sie von der Trommel hervorgerufen wurde. Man spricht in dieser Anwendung auch von einer schwebenden Unwucht zwischen Schnecke und Trommel, die Messsysteme oftmals nicht zuordnen können. Der Dekanterhersteller suchte daher nach einer Überwachungslösung, mit der er zuverlässig und gegebenenfalls aus der Ferne auch diese Schadensquelle abfragen konnte. Ziel war, die Verfügbarkeit der Dekanter zu steigern und die Planbarkeit von Reparatureinsätzen zu optimieren.

Technische Informationen zu den Dekantern

Gehäuse
  • Schwadendicht, mit klappbarem Deckel
  • Geschützte Verlegung von Versorgungskabeln
Werkstoffe
Alle produktberührten Teile sind aus rostfreien und säurebeständigen Edelstählen
Zentratableitung
Über im Betrieb stufenlos verstellbare
Schälscheibe oder freien Überlauf
Die Schaeffler-Lösung

Kompaktes und leistungsstarkes Online-Messsystem

Präzise Schadenserkennung bei minimaler Drehzahl

Mit dem FAG SmartCheck präsentierte Schaeffler dem Kunden ein äußerst kompaktes und leistungsstarkes Online-Messsystem. Zur Überwachung der Schwingungen wurde ein FAG SmartCheck auf dem einlaufseitigen und antriebseitigenLagerbock montiert und der Dekanter unter verschiedenen Differenzdrehzahlen im leeren und im befüllten Zustand betrieben. Bereits bei einer Differenzdrehzahl von nur einer Umdrehung pro Minute erkannte das Messsystem souverän, ob die
Unwucht von der Schnecke oder der Trommel hervorgerufen wurde.

Technische Informationen zur Lösung

Eingesetztes Überwachungssystem
FAG SmartCheck
Eingesetzter Schwingungssensor
Hochauflösender Piezosensor
Überwachte Betriebsparameter
  • Lagertemperatur
  • Umgebungstemperatur
  • Drehzahl
  • Last
Diagnoseverfahren
  • Zeitsignal
  • Hüllkurve
  • Drehzahl- und Frequenzmitführung
  • Spektrum und Trendanalyse
Weitere Optionen
  • Integration in Leitstand oder Steuerung
  • Remote-Überwachung
Industriezentrifuge
Der Gewinn für den Kunden

Sichere Zuordnung der Unwuchten zu Schnecke und Trommel

Exakte Planung von Reparatureinsätzen

Zusätzlich zur Wälzlagerüberwachung ermöglicht das Messsystem als spezielle Leistung die sichere Zuordnung der beiden Unwuchten zu Schnecke und Trommel. Dies ist besonders hervorzuheben, da so etwas bisher nur von sehr wenigen und meist erheblich teureren Systemen zuverlässig erkannt werden konnte.

Der FAG SmartCheck hat die Erwartungen des Kunden nicht nur erfüllt sondern übertroffen. Aufgrund der zuverlässigen Fehlerdiagnose und präzisen Bestimmung der Schadensquelle können Reparatureinsätze künftig vorbereitet und eingeplant werden, ohne dass die Anlage vorher von einem Experten überprüft wurde. Zudem sind in Dekantern auch Sonderlager verbaut. Die Beschaffung dieser Neulager erfordert häufig deutlich mehr Zeit als die von Standardlagern.

Besonderheiten des Projekts

Einfach bedienbares System

FAG SmartCheck im Einsatz für Separatoren, Kompressoren, Pumpen

Im Einsatz auch für Separatoren, Kompressoren oder Pumpen

Neben der zuverlässigen und hoch präzisen Überwachung überzeugte der FAG SmartCheck durch seine Einfachheit in der Bedienung und Inbetriebnahme.Weitere Anwendungen, die mit dem FAG SmartCheck überwacht werden können, sind zum Beispiel:

  • Separatoren
  • Kompressoren
  • Pumpen
Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren